Suchergebnisse

  1. B

    Erfahrungsaustausch Spätberufene

    He, was ist jetzt mit dem Eichhörnchen?
  2. B

    Bin ich der schlechteste Klavierspielen?

    Hi, hat eigentlich schon jemand den Gag gebracht: Nein, du bist nur der 2. schlechteste Klavierspieler. Der schlechteste ist Lang Lang. ;-)
  3. B

    Was ist wichtiger: Vom Blatt spielen können oder auswendig spielen?

    Hi, was ich bezüglich dieser Frage nochmal anmerken wollte: Es ist klar, daß man ein Stück dann besonders gut spielen kann, wenn man es komplett verinnerlicht hat und den musikalischen Fluß (Klangfilm) und seine Umsetzung auf dem Instrument ohne Noten im voraus kennt. Aber als Genuss-Spieler...
  4. B

    Die 100 wichtigsten Etüden ???

    Hi, ich habe diese Sammlung (neben vielen anderen ;-) ). Es hat ein schönes Format als Ringbuch und CDs mit Einspielungen aller Etüden sind dabei. Das ist sehr schön, da man dann gleich alles anhören kann, um einen Eindruck zu gewinnen und da es Einspielungen von Etüden oft nicht gibt. Schön...
  5. B

    Gefühlvoll spielen, wie?

    Hi, völlig einverstanden, aber die Klangvorstellung und motorische Ausführung ist auch "rückgekoppelt". D.h. aus der motorischen Ausführung und dem Klang kann auch eine neue veränderte Klangvorstellung entstehen. Man kann mMn auch erstmal mit der motorischen Ausführung beginnen und dann...
  6. B

    Wer übt kann nix

    Hi DonMias, die Fremdworte gefallen mir: Korrelation beweist keine Kausalität. ;-) Gruß
  7. B

    Gefühlvoll spielen, wie?

    Hi Lenaa klar, ich denke, das kennen viele. Das Problem ist, daß Gefühle über Musik nur sehr indirekt (wie nonverbale Kommunikation) vermittelt werden können und auch nur über bestimmte Konventionen (zB Seufzer-Motiv, Trauer-Marsch, etc.). Einfache Übungen sind, zu versuchen Stücke mit...
  8. B

    Wer übt kann nix

    Hi, mir ist natürlich Statistik schon klar. ;-) Das ist doch genau das Problem. Wenn ich den Zusammenhang vermute, dass Basketballspielen grösser macht, dann würde die Statistik das "beweisen". Es ist aber augenscheinlich falsch. Die Aussagekraft von Statistik wie bei der 10.000h Regel ohne...
  9. B

    Wer übt kann nix

    zu den 10.000h (einfach immer wieder interessant ;-) ): Die Ursprungs-Studie, soweit ich mich erinnere, ist eine reine statistische Erhebung. Es wurden einige (gar nicht mal so viele) "Masters" über ihre Übe-Historie befragt und daraus dann Statistiken gebildet, die dieses Ergebnis dann eben...
  10. B

    Wer übt kann nix

    Hi, eine sehr allgemeine Definition von Üben ist: Üben ist eine bewusste Tätigkeit zur Verbesserung einer Fertigkeit (zB Klavierspielen). Wer also bewusst nicht mehr übt will sich nicht mehr verbessern. Für mich ist daher die Aussage von Alsmann sehr unverständlich, da ich ihn für einen...
  11. B

    Fingerwechsel auf derselben Taste - verstehe etwas nicht

    Hi, ja, es geht schon damit los, daß man sagt man lernt Klavierspielen. Dabei geht es gar nicht um das Klavier, sondern darum, daß man lernt Musik zu hören und mit dem Instrument diese Musik hörbar zu machen. Aber man darf mMn trotzdem nicht unterschätzen, daß beim Musiklernen eine...
  12. B

    Fingerwechsel auf derselben Taste - verstehe etwas nicht

    Hi, das ist auch für mich einer der Punkte warum die KI im Erreichen von Intelligenz scheitert, äh sich schwer tut. Ein anderer ist, daß das Gehirn mit einem Computer aber überhaupt nichts gemein hat und das Projizieren von Schaltungslogik auf das Gehirn nur daher kommt weil ein Computer durch...
  13. B

    Fingerwechsel auf derselben Taste - verstehe etwas nicht

    Hi gorgre, zu dieser Aussage hätte ich aber auch gerne eine Quellenangabe. Ich verstehe deine Meinung schon und dass die Standard-FS nicht so wichtig sind, wird in manchen Lehrwerken auch gesagt. Aber mMn allgemeiner Konsens ist schon, daß das Lernen der Systematik der Standard-FS und damit...
  14. B

    Fingerwechsel auf derselben Taste - verstehe etwas nicht

    Hi Foxedge, du wolltest doch auch Literatur Tipps. Hier zwei aus meinem Bücherschrank: Es sind beides Schulen für Erwachsene, die zumindestens einen autodidaktischen Ansatz unterstützen und die besonders das Spielen von originalen Stücken (und nicht irgendwelchen Übungsstückchen) und ihre...
  15. B

    Fingerwechsel auf derselben Taste - verstehe etwas nicht

    Hi Foxedge, mMn macht das komplette Durcharbeiten mehrerer Anfänger-Schulen keinen grossen Sinn. Nach den ersten Schritten und Kennenlernen und Begreifen der Basis-Spiel-Technik, sollte man stattdessen mit passenden, zu bewältigenden Orginal-Stücken weitermachen. Natürlich wie immer möglichst...
  16. B

    Fingerwechsel auf derselben Taste - verstehe etwas nicht

    Hi @Andre73 , es ist richtig, wir haben einen Fortschritt bei dem, das man heute KI/AI nennt. Übrigens überschätze die NN nicht, sie sind nur ein simples Modell von dem das man noch nicht verstanden hat. ;-) Aber du hast recht mit "Gähn". Es ist ein "Glaubenskrieg", der nicht entschieden...
  17. B

    Fingerwechsel auf derselben Taste - verstehe etwas nicht

    Hi, genau das meine ich. Das ursprüngliche Ziel der Intelligenz und freien nicht-algorithmischen Entscheidung wurde nie erreicht. Aber wie gesagt, ist auch nicht überraschend (für mich). Gruß
  18. B

    Fingerwechsel auf derselben Taste - verstehe etwas nicht

    Hi, interessanter Artikel. Aber wenn der Komponist viele Varianten einer Idee durch die SW automatisch angeboten bekommt, dann verkommt er ja zum DJ. ;-) Aus kommerzieller Sicht macht das natürlich schon SInn. Prinzipiell bin ich der Meinung, daß die KI eigentlich gescheitert ist. Ist für...
  19. B

    Fingerwechsel auf derselben Taste - verstehe etwas nicht

    Hi rolf, und wie hat er seine Strukturen überprüft? Doch mit dem Klavier oder mit einem Orchester oder nur gedanklich? Gruß
  20. B

    Fingerwechsel auf derselben Taste - verstehe etwas nicht

    Herr Lehrer, schnipp, schnipp, schnipp ... ich weiß die Antwort. ;-) Polyphonie.
Top Bottom